Űber Techirghiol

Wir beginnen die Geschichte von Techirghiol zu erzählen mit dem Argonauten deren Legende, um Euxin Pontus Küste durchgeführt wird. Iason, der Sohn eines Königes, Tessalia, brecht das Herz von schönen Medeea, verursacht ein Drama für König Aietes, wer gezwungen war seinen Sohnen Teilen vom Meer zu sammeln. Sind Iason und Medeea neben die Küste der Techirghiol See zu Fuβ gegangen? Haben sie in den graue glätzende Wasser ihre Liebe und Leidenschaft begraben?

Der Römische Dichter Publius Ovidius Naso hat Dobrogea genannt der Land neben den Großen Bären, der Land mit der schrecklichen Kälte Eis Küste, in der Nähe von Bosfor. Er hat auch über ein See gesprochen, der Meotic See, der später Techirghiol See gennant war. Der See, der auf einer römische Straβe liegt, war bemerkt von der Römern, die das Schlamm benutzten wie die Ägypter.

Spezielle archäologische Forschung in diesem Bereich waren nicht getan aber sporadische Entdeckungen haben alten architektonischen Elementen aus der griechischen und römischen Zeit aufgedeckt. Diese Entdeckungen belegen die Idee dass die Eigenschaften von Wasser und Schlamm vom Techirghiol See nicht unbekannt waren.

Dokumentation Erwähnung
  • 1560-Tekfür-köy ist in zwei Erlaβen von der osmanischer Führer für der Moldawien Herrn genannt.
  • Die osmanische militärische Besetzung von Dobrogea begann im Jahre 1417 und wurde im Jahre 1462 abgeschlossen.
  • Von hier aus bis 1878 die Geschichte der Stadt Tekfur golü wird mit dem Geschichte des Osmanischen Reiches verschlungen, wenn Dobrogea rumänische Land geworden ist.
  • Für 300 Jahre, in Techirghiol existiert Badewanne.
  • Ali(1650) war ein turkische Geschichter hat in Dobrogea gereisen und hat über eine schwarzte Wasser geschrieben, Techirghiol-Gömlek-köy.
  • Yusuf Nabi, turkische Gedichter, hat über Tekfür-Köy gesprochen in seiner Filihnamei Kamenice. Diese war der Platz wo die turkische Armeen gestoppt haben wenn sie nach Polonien gegangen sind.
  • Leider, gibt es wenige historiographischen Beweise über Dobrogea und Techirghiol weil die osmanische Armeen haben alle Archiven mitgenommen. Die erste geschriebene Informationen über die therapeutischen Effekte des Schlammes und des Wassers sind von Krimkrieg(1854), wenn Said Pasa, der Führer der osmanische Armee, ist zum Tekfür golü gegangen um seine verletzte Arm mit Schlamm und Salzwasser zu heilen.



Techirghiol gestern und heute